Infos Admins Datum
Anmeldung - offen
Inplay - geöffnet!

Wir suchen!
Einen Moderator!
Männliche Schüler!
Buchcharaktere!
Lehrer

Dienstag, 01.09.2020
20:00 - 22:00
15°C - Milde Abenddämmerung

Festessen in der Großen Halle!
Benutzername:
Betreff:


Beitrag:
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[center][/center]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
[line]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Sicherheitsabfrage*
Tippen Sie die Buchstaben hier ein:

 
*Zur Vermeidung von Spam
Datei anhängen

In Antwort auf - neueste Antworten zuerst

RE: Abteil mit Tischen
  Absender: Aurora Harper, 04.08.2016 11:06 Diesen Beitrag zitieren

Und dafür liebte Aurora ihren Bruder noch mehr als sonst - und gleichzeitig hasste sie ihn eben deswegen. Naja, sie hasste ihn nicht wirklich, das konnte sie nicht, das war kein Wesenszug von ihr. Viel mehr hasste sie die Tatsache, dass Rudy es schaffte sie zu motivieren, sie sich am Ende doch selber im Weg stand und die Hoffnung strikt begrubt. Vielleicht hatten ihre Eltern ihr Selbstbewusstsein in dieser Hinsicht bereits ziemlich getrübt ... Aurora strich sich eine der braunen Haarsträhnen aus den Augen und klemmte sie zurück in den Zopf, der heute von einem weinroten Gummi umschlungen war. "Naja ... fragen kostet ja nichts. Und mehr als ein Nein und eine weitere Enttäuschung kann mir nicht passieren", sie lächelte matt und es erreichte nicht ihre Augen, dennoch wollte sie es versuchen. Sie würde Miss Weasley ansprechen und dabei ehrlich sein. Sie würde die Karten offen auf den Tisch legen und hoffen, dass das Schicksal gnädig mit ihr war. Aurora lehnte sich nach hinten und schloss die Augen. Sie stellte sich vor wie sie es schaffte, wie sie in ein paar Jahren in der limettegrünen Heilerkleidung durch die Gänge des St. Mungo schritt oder durch Hogwarts. Wie das Gefühl des Hasses, das sie als Patientin empfand, sich in Wohlwollen einer Mitarbeiterin auflöste. Wie sie Menschen half und dabei ein dankbares Lächeln erntete. Und vor allem ... wie sie ein Mittel, eine Heilung gegen den Herzfehler fand, der ihr Leben zur Hölle machte.

Irgendwann breitete sich Stille aus und Aurora dämmerte selber weg. Sie wurde erst wach, als der Zug langsamer wurde. Schnell zog sie sich ihren Umhang an, ehe sie mit Rudy aus dem Abteil und schließlich dem Zug stieg. Sie fuhren mit den Kutschen nach oben. Heimat ... , Rory lächelte.

Tbc: Hufflepuff-Tisch // Große Halle // Erdgeschoss // Schloss.


RE: Abteil mit Tischen
  Absender: Rudolf Harper, 03.08.2016 16:05 Diesen Beitrag zitieren

Rudy legte den Kopf schief. "Du solltest dich nicht selber stoppen", sagte er und hob ermahnend den Zeigefinger. Rudy war das Gegenstück zu seinen Eltern. Er ermahnte seine Schwester nicht, er forderte sie auf Dinge zu tun.
"Du solltest nicht vorher aufgeben... aber sicher kannst du die Scamanders auch ansprechen, um bei ihrer Zeitung ein Praktikum zu machen.. oder dir eine Abteilung im Ministerum raus suchen! Vielleicht das Koboltverbindungsbüro? ", schlug er vor und schüttelte dann den Kopf. Er wusste, dass nichts davon seiner Schwester wirklich entsprach.


RE: Abteil mit Tischen
  Absender: Aurora Harper, 03.08.2016 15:43 Diesen Beitrag zitieren

Aurora lächelte ihren Bruder an, doch dann verschwand es wieder schlagartig und ihre Mundwinkeln verzogen sich nach unten. Die Brünette krallte sich in den Stoff ihrer Hose und seufzte leise und ein wenig gefrustet auf. Wie gerne hätte sie eben diese Vorschläge umgesetzt? Insgeheim hatte Aurora schon viele Bewerbungen verfasst, eben an solche Stellen wie St. Mungos. Aber nie wurde einer abgeschickt. Denn leider war sie realistisch genug. "Das kann ich doch vergessen, Rudy. Am Ende landete ich selber dort und gefährde andere damit", sie hasste ihre Krankheit. Sie haste es wirklich, dass dieser Umstand ihre Laune trüben konnte. "Naja vielleicht gehe ich in die Verwaltung oder ins Zaubereiministerium", oder sie wurde Autorin oder so ...


RE: Abteil mit Tischen
  Absender: Rudolf Harper, 03.08.2016 11:46 Diesen Beitrag zitieren

Rudy nickte und grinste. Sobalt er in seinem Schlafsaal war, würde er eine Bewerbung los schicken. "Ich werde mich um den MRF mal kümmern!", sagte er voller motivation, was bei ihm schon seltener war.
Als seine Schwester sagte, sie wolle es auch dort veruchen nickte er. Rudy hielt das für keine schlechte Idee. ABER er hatte auch noch die ein oder andere.
"Du könntest es doch sicher im St. Mungos probieren, oder einfach Madame Weasley fragen... die ist doch noch in Ausbildung...oder du gehst in St. Oswalds Heim für alte Hexen und Zauberer", schlug er vor.
Er konnte sich sehr gut Vorstellen, dass seine Schwester gut mit älteren umgehen könnte.


RE: Abteil mit Tischen
  Absender: Aurora Harper, 02.08.2016 18:19 Diesen Beitrag zitieren

Gespielt nachdenklich hielt Aurora ihren Bleistift an ihre dezent rot geschminkten Lippen, die sich kurz darauf zu einem frechen Grinsen verzogen. Auch der Ausdruck in ihren Augen wurde neckischer. "Klar und dann wirst du über Nacht weltberühmt", sagte sie mit einer leichten Ironie in der Stimme. Natürlich würde sie es Rudy gönnen. Er liebte die Musik noch mehr als sie oder Ezra und dabei waren alle Harper-Geschwister musikalisch begabt."Nein, ehrlich, versuch es doch beim MRF! Ich hau dich, wenn du es nicht machst, klaro?", sie funkelte den Jüngeren an und legte den Stift wieder aus der Hand, zuckte die Schultern. "Keine Ahnung, vielleicht auch beim MRF - obwohl ich glaube, das halten die dort nicht aus oder ... ach keine Ahnung", frustriert schüttelte sie den Kopf. Am liebsten wäre sie ja Richtung Medizin gegangen, aber nada. "Aber so wie ich dich kenne, hast du bestimmt Vorschläge?", sie sah ihren Bruder offen an und streckte ihm auf das mit Mum nur frech die Zunge raus.


RE: Abteil mit Tischen
  Absender: Rudolf Harper, 02.08.2016 13:37 Diesen Beitrag zitieren

Rudy schüttelte langsam den Kopf, als seine Schwester ihn fragte, wo er sein Praktikum machen wollte. "Vielleicht beim Magischen Rundfunk?", dachte er laut nach. Das würde seien Berufswunsch zumindest nahe kommen. "Vielleicht nehmen sie mich bei ner Band?.... die Schicksalschwestern sind gerade mal wieder auf Abschiedstournee", überlegte er weiter. Auch wenn all das wahrscheinlich Wunschvorstellung waren.
Als seine Schwester ihn als Sack Kartoffeln bezeichnete, verdrehte er über deutlich die Augen und setzte sich gerade hin. "Ja, Mum", sagte er und sah sie dabei ebenso provokant und neckisch an.
Rudy sah zu Rory und runzelte die Stirn. "Und was hast du dir überlegt?", wollte er wissen. Er kannte seine Schwester besser als sich selbst und darum hatte er selbst ein paar Ideen für sie.


RE: Abteil mit Tischen
  Absender: Aurora Harper, 01.08.2016 12:57 Diesen Beitrag zitieren

Irgendwie hatte Rory mit der Antwort ihres Zwillingsbruders gerechnet. Alles andere als diese hätte sie verdammt überrascht. "Naja, wir haben bisher alles überlebt, das schaffen wir auch noch. Hast du dich eigentlich schon entschieden, wo du dein Praktikum machen willst?", sie selber war noch verdammt unsicher. Viele Berufe, die sie interessierten, fielen schon mal ins Wasser, weil sie mit viel Belastung verbunden waren. Und das war einfach ihr absoluter Erzfeind. Mit einem leisen Seufzen schloss sie die Augen, ehe sie den Kopf schüttelte. Es brachte nichts, sich unnötig darin zu verstricken. Sie konnte es nun mal nicht haben, das musste sie akzeptieren. So schwer es ihr auch fiel. Aurora warf einen Blick auf ihren Bruder und lächelte wieder. "Ich glaube, du brauchst den Schlaf dringend, du hängst hier wie ein nasser Sack Kartoffel", zog sie ihn auf, ohne es böse zu meinen. Aber so war sie nun mal. Immer fröhlich und manchmal auch frech. Anders würde sie das Leben nicht ertragen können.


RE: Abteil mit Tischen
  Absender: Rudolf Harper, 01.08.2016 12:50 Diesen Beitrag zitieren

Rudy lümmelte sich etwas mehr in den Sitz. Er wollte eigentlich die Fahrt nutzen, um etwas Schalf aus zu hohlen, aber das hatte ja auch noch bis später Zeit. Immerhin würden sie bis Abends brauchen.
Als Rory fragte, ob er sich auf das Schuljahr freute, zuckte er mit den Schultern. Rudy war nicht ehrgeizig und auch nicht sonderlich fleißug, er würde sich also nur so viel anstrengen, wie von ihm verlangt wurde. Was ihm sorgen machte, war das Praktikum in den Herbstferien. Er wollte unbedingt etwas mit Musik machen. "Hm, naja...", murmelte er zunächst.
"Eigentlich nicht so sehr", gab er zu und zuckte erneut mit den Schultern.


RE: Abteil mit Tischen
  Absender: Aurora Harper, 31.07.2016 16:37 Diesen Beitrag zitieren

Sie nickte nur. Aurora wusste, wie wichtig es ihrem Bruder war, also hielt sie den Mund. Auch wenn sie die Ältere von ihnen beiden war, war sie nicht Rudys Mutter und er war fünfzehn und damit erwachsen genug, um die Konsequenzen seines Tuns zu tragen. Das waren sie alle. Egal, ob das Gesetz in diesem Fall nur Ezra einschloss oder nicht. "Hast recht", gab sie nach und beugte sich dann zu ihrer Tasche hinunter. "Und freust du dich schon auf dieses Jahr?", sie angelte ihre kleine Tasche mit den Zeichensachen aus der großen heraus, zückte ihren Zauberstab und vergrößerte ihre bunte Tasche auf die normale Größe, ehe sie ihren Zeichenblock und Stifte ans Tageslicht beförderte und auf die Tischfläche vor sich ablegte. Aurora selber wusste nicht so recht, auf sie sich freute. Natürlich hatte sie Hogwarts und ihre Freunde hier vermisst und stand während der Zeit in dem alten Schloss nicht unter ständiger Beobachtung einer überbesorgten Mutter, aber dennoch würde dieses Jahr härter werden als das letzte. Immerhin standen die ZAG's vor der Tür und vor allem um Verwandlung machte sich die Hufflepuff große Sorgen. Es war einfach nicht ihr Fach.


RE: Abteil mit Tischen
  Absender: Rudolf Harper, 31.07.2016 16:22 Diesen Beitrag zitieren

Rudy grinste, als seine Schwester sagte, dass er hätte früher ins Bett gehen sollen. Aber das war unmöglich gewesen, denn er hatte einen neuen Controller und experimentierte damit sehr viel herum, seit er sich ihn von seinem Erspartem gekauft hatte.
"Aber ich musste noch das neue Programm ausprobieren und das Pult Magie-sicher machen und dann noch alles irgendwie in meinen Koffer packen", erklärte er und machte dabei eine kleine Bewegung mit der Hand, die andeuten sollte, wie wichtig ihm das war. Seine Schwester wusste sehr wohl, wie wichtig ihm das war, deshalb ging er nicht darauf ein.
"Außerdem wird heute sowieso noch genug Zeit sein zum schlafen..", meinte er.


RE: Abteil mit Tischen
  Absender: Aurora Harper, 31.07.2016 13:26 Diesen Beitrag zitieren

Rory schloss das Fenster wieder und blickte in den Himmel. Merlin war schon längst ihrem Sichtfeld entflogen, aber da machte sie sich wie gesagt keine Sorgen. Ihr kleiner Freund war ein schlaues Kerlchen und hatte bisher immer den Weg nach Hogwarts gefunden. Heute Abend würde sie ihn in ihrem Schlafsaal wieder in Empfang nehmen. Die Mittlere der Harper-Kinder wandte sich um und ließ sich auf den Sitz neben dem Käfig fallen. Diesen stellte sie hinunter. Immerhin konnte jederzeit jemand von ihren oder Rudys Freunden hier aufschlagen - und sie mochte es sowieso nicht sonderlich, wenn Sitzplätze nur unnötig vollgestellt waren.
"Tja, du hättest gestern doch eher ins Bett gehen", konnte sie sich einen Kommentar nicht verkneifen, als ihr Zwilling gähnen musste.


RE: Abteil mit Tischen
  Absender: Rudolf Harper, 31.07.2016 13:09 Diesen Beitrag zitieren

[First Post]

Rudy ging hinter seiner Schwester her in das Abteil, während ihr älterer Bruder Ezra sich schon seinen Freunden zu wandte und zwischen anderen Schülern verschwand.
Er kam etwas verzögert, wie seine Schwester, in das Abteil und schob die Tür hinter sich zu, ehe er sich und seinen Koffer verstaute. Rudy fletzte sich gegenüber von Rory auf den Sitz und ließ ein Stöhnen hören, ehe er seinen Blick zum Fenster gleiten ließ. Der Hufflepuff wollte nicht unbedingt mit seiner Schwester alleine im Abteil sitzen, aber er hatte auch nichts dagegen.
Sicher würden sie bald Gesellschaft bekommen. Er fuhr sich durch die immer zerzausten Haare und sah Rory wieder an und gähnte, wobei er sich, als der gut erzogene Junge der er nunmal war, die Hand vor den Mund hielt.
"Wir haben ja Glück gehabt", murmelte er eher, da sie ja schon saßen und nicht mehr rumliefen und ein Abteil suchen mussten.


RE: Abteil mit Tischen
  Absender: Aurora Harper, 31.07.2016 08:23 Diesen Beitrag zitieren

01. September 2020 // Dienstag // 09:00-13:00

FIRST POST


Und pass' bloß ein wenig auf eure Schwester auf, ihr beiden! Und Aurora, versuch dich nicht wieder zu übernehmen, ja?!, Aurora konnte nicht anders als innerlich die Augen zu verdrehen. Herr Gott nochmal, sie war keine drei mehr! Und konnte super auf sich selbst aufpassen - krank hin oder her. Das einzige Mädchen der Harper-Familie warf ihren beiden Brüdern einen warnenden Blick zu, ehe sie sich mit einem breiten Lächeln und einen "Ich pass auf, Mama", erst von ihrer Mutter und dann von ihren Vater verabschiedete. Danach ließ sie ihren Koffer hinter sich herschweben, während sie den Käfig mit ihrer Schleiereule Merlin in der rechten Hand hielt. "Ich such schon mal ein Abteil" und damit war sie auch schon verschwunden. Auf noch mehr Ermahnungen und besorgte Blicke stand ihr wirklich nicht mehr der Sinn. Davon hatte sie schon daheim genug abholen dürfen. Genug für ein ganzes Schuljahr oder dem Rest ihres Lebens.

Aurora stieg die kleine Treppe hinauf und verschwand in den Gang. Sie blieb kurz am Fenster stehen, winkte ihren Eltern zu und machte sich dann daran, ihr angekündigtes Vorhaben in die Tat umzusetzen. Darauf achtend, niemanden mit dem schwebenden Schrankkoffer umzuhauen, suchte sie nach einem freien Abteil und wurde schließlich auch fündig. Und als sie die Tische sah, wusste sie: Das war ein Geschenk des Himmels! Hier konnte sie in Ruhe zeichnen, ohne einen steifen Rücken zu bekommen. Bevor sich irgendwer anderes das Abteil schnappen konnte, betrat Aurora dieses und ließ ihren Koffer erstmal auf die Gepäckablage oben schweben, ehe sie Merlins Käfig auf den Tisch stellte und nach einem Eulenkeks in ihrer Jackentasche kramte. Ihr gefiederter Freund bedankte sich mit einem halblauten Kreischen und liebevollen Zwicken in ihren Finger, was sie lächeln ließ. Viel ehrlicher als noch gerade draußen. Dann öffnete sie die Käfigtür und nahm die Eule auf den Arm. So ging sie zum Fenster, öffnete diesen und entließ Merlin nach draußen. Sie wusste, er hasste es, eingesperrt zu sein. Rory blickte ihm nach. In Hogwarts würden sie sich wiedersehen, darum machte sich die Brünette keine Sorgen. Merlin war sehr zuverlässig.




@Rudolf Harper


Abteil mit Tischen
  Absender: Lucy Weasley, 21.07.2016 14:21 Diesen Beitrag zitieren

...


Fotos hochladen

Zugriffsanfrage von


Diese Seite versucht auf deinen addPics.com Account zuzugreifen.
Aus Sicherheitsgründen, erlaubt addPics.com nur den Zugriff von autorisierten Webseiten. Wenn du dieser Webseite vertraust, kannst du mit einem Klick auf den folgenden Link, den Zugriff erlauben.

autorisieren Aktualisieren

Bitte logge dich mit deinem bereits existierenden Account auf addPics.com ein.


Jetz einloggen!
Neu laden!


Dem Beitrag angehängte Bilder


- noch keine Bilder angehängt.

oder ein bereits hochgeladenes diesem Beitrag hinzufügen.
Nach Ordner filtern: Ordner bearbeiten
  • Mit deiner Emailadresse, verwaltest du all deine Bilder auf addPics.com
  • diese Nutzung von addPics.com ist für dich kostenlos!
  • weitere Informationen findest du hier


Mit dem Upload gebe ich mein Einverständnis, dass meine E-Mail von addPics.com für werbliche Zwecke zum Erhalt von Newslettern genutzt wird. Die E-Mail wird nicht an Dritte weitergegeben und der Newsletter kann jederzeit per E-Mail an unsubscribe@addpics.com abgemeldet werden.

Mit anderen addPics.com Account anmelden

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Leyla_Booki
Forum Statistiken
Das Forum hat 278 Themen und 1482 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: