Infos Admins Datum
Anmeldung - offen
Inplay - geöffnet!

Wir suchen!
Einen Moderator!
Männliche Schüler!
Buchcharaktere!
Lehrer

Dienstag, 01.09.2020
20:00 - 22:00
15°C - Milde Abenddämmerung

Festessen in der Großen Halle!
#1

Petrus James Snow {6}

in Slytherin 03.08.2016 19:16
von Jem Snow • 28 Beiträge












Name: Petrus James Snow. Petrus kommt aus der Bibel. Der Name ist allerdings nur meiner Schwester und natürlich meinen Eltern und anderen Verwandten bekannt. In Amerika habe ich mich Pit genannt, der Spitzname von Petrus. Und sonst stelle ich mich mit James Snow vor. Vergesst Petrus.
Spitzname: Pit Snow, das ist mein Künstlername in Amerika. Jem, so nennt mich meine Schwester und daher habe ich ihn als Spitznamen für den Namen James Snow, ausgewählt.
Alter: sechzehn.
Geburtstag: 01. April – ja, meine Schwester und ich sind wahrlich ein Aprilscherz der Familie.
Nationalität: amerikanisch

Art: Zauberer

Aussehen



Avatar: Ashton Irwin
Augenfarbe: Meine Augen sind grün-braun
Haarfarbe: so ein hellbraun.
Auffälligkeiten: Ich habe die Locken meiner Mutter. Das ist schon auffallend.

Kleidungsstil: viele Band T-Shirts. Rockig und eher dunkel.







In Textform: „Rock’n’Roll stole my soul.“ Das ist so ziemlich mein Motto und meine Eltern würden zustimmen. Das Teufelszeug hat meine Seele verunreinigt, würden sie sagen. Naja. Ich lebe für die Musik und spiele Schlagzeug und auch ein wenig Gitarre – dank meiner Schwester, mit der ich alles teile seit wir klein sind. Wir haben dieselbe Fruchtblase gehabt und uns ein Leben lang von denselben Dingen ernährt, haben beide den Fluch nach Bibelfiguren benannt zu sein und sind mit den besten Eltern der Welt gesegnet – nicht. Wir lieben beide die Musik und beide stehen wir auf unser eigenes Geschlecht. Wir sind der Horror für unsere Eltern, die nach der Bibel leben. Neben der Musik stehe ich auch auf Sport, allerdings nicht auf solch magischen Sport wie Quidditch, damit kann ich gar nichts anfangen, ich habe nämlich krasse Höhenangst. Ich liebe Käse. In jeder Art, am liebsten auf Pizza. Ich bin Rock-Star aber von Drogen lass ich die Finger, ein echtes Wunder. Okay, ich trink vielleicht auch Mal nen Schlückchen Alkohol oder zwei, oder drei Gläser, aber so hartes Zeug, wie meine Kollegen aus der Branche? Nein, danke. Ich bin eigentlich ein ganz schlaues Kerlchen und stehe ziemlich auf dem Boden der Tatsachen. Ich weiß was es heißt, von seinen Eltern verachtetet zu werden, deshalb verachte ich niemand für Dinge für die er nichts kann. Treu und Loyal, bin ich allerdings nicht wirklich. Ich weiß nicht, mit solchen Dingen kann ich nichts anfangen. Ich habe gerne Spaß und bin manchmal ziemlich awkward – zumindest sagt Teresa das immer. Hey, ich bin auch nur ein Mensch oder Zauberer eher gesagt. Ich stehe auf Affären, weil die cool sind und nichts mit engen Bindungen zu tun haben. Was ich gar nicht leiden kann? Aufräumen. Ich bin viel zu faul dafür, dass gebe ich zu. Ich neige dazu, wichtige Dinge zu vergessen, deshalb ist Teresa auch mein wandelnder Terminkalender.

Stärken: musikalisch, Songs schreiben, sportlich, kochen, recht intelligent.
Schwächen: Treu sein, Bindungen eingehen, Pizza, Zaubertränke, faul, vergesslich, unordentlich, Höhen

Vorlieben: Rock’n’Roll, sein Schlagzeug, Bandanas, Pizza, Kuchen
Abneigungen: Kürbis, in jeder Form, Abneigungen gegen Minderheiten, Rassismus, Homophobie

Hobbys: Sport, Musik, kochen
Interessen: Pizza, Rock’n’Roll, Jemanden bekochen


Patronus: Schildkröte
Irrwicht: er auf einer hohen Klippe
Amortentia: geschmolzener Käse, ein männliches After-Shave und Heu

Zauberstab: Kirschbaum, Einhornhaar, 13 Zoll, unbiegsam

Ziele: Im Moment verfolge ich das Ziel meinen Abschluss zu machen und versuche meinen Vertrag zu behalten.








Vergangenheit: Ich bin genau 15 Minuten jünger als meine Schwester Teresa. Ja, wir wurden nach Figuren in der Bibel benannt. Meine Eltern sind ziemlich gläubig. Wir sind am 1. April geboren, es konnte gar nicht anders kommen, wir sind ein wahrer Naturstreich. Sogar Gott, steht auf Aprilscherze, würde ich mal so sagen. Anfangs wuchsen wir ganz normal auf, Seite an Seite und jeden Sonntag ging es in die Kirche. Das war auch der Ort, an dem sich zum ersten Mal magische Anzeichen bei meiner Schwester und mir gefunden haben und das ging so weiter. Mit 11 Jahren bekamen wir dann einen Brief von einer amerikanischen Schule für Zauberei. Tja, wer hätte es gedacht. So kommen Petrus und Teresa aus der Bibel in eine magische Schule. Das ist schon mal der erste Naturstreich an meine Eltern. Die gucken uns seit dem nämlich nicht mehr richtig an, sie halten uns für Kreaturen des Teufels. Passt ja auch gut, dass ich meine Passion für Musik in der Schule gefunden habe. Gesungen habe ich ja schon immer, ich war schließlich im Kirchenchor und Musik liegt meiner Familie halt. Ich habe dann aber mit Schlagzeug angefangen und habe Rock-Musik gehört. Meine Schwester machte mir nach und lernte Gitarre. Rock war von da an unser Leben. Ich gründete eine Band und wurde als Sänger, Songwriter und Schlagzeuger der Band „Stadion Zero“ bekannt, allerdings nur in Amerika. Pit Snow war geboren. Dass ich mit 15 dann auch herausfand, dass ich auf Kerle stand, fanden weder meine Eltern, noch mein Manager gut. Der hat mir gedroht, dass wenn es rauskommt, er mir kündigt. Jetzt hab ich absolutes Date-Verbot. Meine Band unterstützt das auch noch. Da ich in Amerika eine Berühmtheit bin, musste ich jetzt auch noch die Schule wechseln. Willkommen in Hogwarts. Damit auch wirklich niemand was davon mitbekommt, lebe ich jetzt unter meinem Zweitnamen. James Snow. Meine Schwester ist natürlich mit mir gekommen.

Geburtsort: son kleiner Ort in Texas. Hoh.

Schönste Erinnerung: Ich glaube mein erster fertig geschriebener Song.
Schlimmste Erinnerung: alles was mit meinen Eltern zu tun hat.

Sprachen: englisch







Mutter: Maria Snow {geb. Jordan}
Vater: Johannes Snow
Geschwister: Teresa Snow

Sonstige Verwandte: Noah Snow {Onkel}

Freunde: tbc
Feinde: tbc
Beziehungspartner: tbc







Haus: Slytherin – Ja das war vielleicht ein Problem mit dem alten Hut, der konnte sich gar nicht entscheiden, der hat echt lange gebraucht und mir gesagt, dass er noch nie so einen schlimmen Fall hatte. Tja. Letztendlich hat er Slytherin ausgesucht, weil meine Lieblingsfarbe grün ist.
Jahrgang: 6. Jahrgang
Ämter: Da kennt mich doch keiner und wenn die würden mich nicht freiwillig zum Vertrauensschüler oder sowas machen.





Name: Mo
Alter: neunzehn
Auch erreichbar unter: Isabel Zabini




rock'n'roll stole my soul
zuletzt bearbeitet 03.08.2016 19:30 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Leyla_Booki
Forum Statistiken
Das Forum hat 278 Themen und 1482 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: